Sie möchten uns telefonisch kontaktieren?

AGB von Holiday Kainz

Allgemeine Vertragsbedingungen der Firma Holiday Kainz

Stand: 13. September 2016

A. Grundsätzliches

1. Die Firma Holiday Kainz betätigt sich als Vermittlerin von Ferienunterkünften (Ferienhäusern, Ferienwohnungen und ähnlichen Unterkünften) und Touristikleistungen (z.B. Reiseversicherungen, Mietwagen, Fahrradverleih, Golfpackages, Ausflügen). Die Ferienunterkünfte und Touristikleistungen stammen von unterschiedlichen Anbietern wie z.B. von Reiseveranstaltern, lokalen Agenturen, Privatvermietern und örtlichen Vereinen.

2. Zu diesem Zweck betreibt die Firma Holiday Kainz auf einer eigenen Website eine Online-Buchungsmaschine. Bei deren Inanspruchnahme gelten die vorliegenden Vertragsbedingungen. Sie gelten ausschließlich; abweichenden Geschäftsbedingungen der Nutzer wird seitens der Firma Holiday Kainz widersprochen. Die Buchungsplattform besteht unter anderem aus einer Suchfunktion, einer Präsentation der Ferienunterkünfte und der weiteren Touristikleistungen mit Bildern, Verfügbarkeiten, Preisen sowie der Möglichkeit, eine Buchung vorzunehmen.

3. Die Firma Holiday Kainz tritt dabei ausschließlich als Vermittler von Vertragsabschlüssen für Ferienunterkünfte sowie Touristikleistungen auf und vermittelt diese Verträge im Namen und auf Rechnung der diesbezüglichen Anbieter. Mit der Entgegennahme eines Buchungsauftrags kommt daher zwischen dem Kunden und der Firma Holiday Kainz lediglich ein Vertrag zustande, dessen Gegenstand die Vermittlung von Ferienunterkünften und/oder Touristikleistungen ist.

4. Grundlage der Buchung einer Ferienunterkunft oder Touristikleistung ist die ausführliche, auf den Angaben des jeweiligen Anbieters beruhende Beschreibung der Ferienunterkunft und/oder anderer angebotener Leistungen. Auswahlkriterien und Beschreibungen während der Online-Suche oder im Kurztext dienen lediglich der Orientierung und stellen kein verbindliches Vertragsangebot seitens der Firma Holiday Kainz und/oder des jeweiligen Anbieters dar. Vielmehr handelt es sich um eine Aufforderung an den Kunden, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages mit dem jeweiligen Anbieter der Ferienunterkunft oder der Touristikleistungen abzugeben.

Ein Kunde gibt sein Angebot ab, indem er das Buchungsformular ausfüllt und an die Firma Holiday Kainz absendet. In diesem Buchungsauftrag sind verschiedene als solche gekennzeichnete Pflichtfelder auszufüllen. Sie beziehen sich neben den persönlichen Angaben des/der Buchenden mit postalischer und Email Adresse und den Angaben, welche Touristikleistung zu welcher Zeit für welche Dauer gewünscht wird auf die Anzahl der Reiseteilnehmer, ihr Alter und gegebenenfalls auf den Kunden begleitende Haustiere, wobei hierbei nähere Angaben zur Art und Rasse erforderlich sind.

Den Eingang des Angebots bestätigt die Firma Holiday Kainz per Email.

Der Kunde ist für den Zeitraum von sieben Tagen an sein Vertragsangebot gebunden. Während dieses Zeitraumes erklärt die Firma Holiday Kainz im Namen des Anbieters oder der Anbieter entweder die Annahme des Angebotes oder übermittelt dem Kunden ein neues Vertragsangebot, welches dieser innerhalb der darin genannten Frist annehmen kann. Bei Übermittlung einer Buchungsbestätigung oder Annahme des von der Firma Holiday Kainz oder dem Anbieter übersandten neuen Angebots durch den Kunden kommt der Vertrag über die Ferienunterkunft und gegebenenfalls gebuchte Touristikleistungen zustande.

6. Soweit in dem vermittelten Vertrag über die Ferienunterkunft und/oder Touristikleistungen auf eigene allgemeine Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters mit Detailregelungen (Zahlungsbedingungen, Bestimmungen über Fälligkeiten, Haftung, Umbuchung, Stornierung sowie andere Obliegenheiten und Verpflichtungen des Kunden) Bezug genommen wird und diese zugrunde gelegt werden gelten diese, wenn sie dem Kunden zur Einsichtnahme und Akzeptanz zugänglich gemacht werden.

7. Die vertraglichen Bestandteile der Buchung werden von der Firma Holiday Kainz nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen gespeichert und verarbeitet. Die Firma Holiday Kainz erklärt ausdrücklich, dabei die einschlägigen Datenschutzbestimmungen zu beachten.

B. Buchungsabwicklung / Zahlungen

1. Bei Vertragsabschluss hat der Kunde eine Anzahlung in Höhe von 30% zu leisten, die auf den Preis der Ferienunterkunft beziehungsweise der Touristikleistungen angerechnet wird. Die Anzahlung ist sofort bei der Buchung fällig, die Restzahlung spätestens 60 Tage vor Reiseantritt. Bei Buchungen ab 60 Tagen vor Reisebeginn ist sofort der gesamte Mietbetrag zu zahlen. Einzelheiten der Zahlungsabwicklung sind der Buchungsbestätigung zu entnehmen. Soweit es sich bei dem Anbieter der vermittelten Leistung um einen Reiseveranstalter handelt, erhält der Kunde bei Zahlung einen Sicherungsschein beziehungsweise einen anderen geeigneten Nachweis über die Kundengeldabsicherung.

C. Buchungs- und Reiseunterlagen

Nach Zahlung des vollständigen Miet- beziehungsweise Reisepreises erhält der Kunde 14 Tage vor Reiseantritt vom Anbieter oder von der Firma Holiday Kainz seine Reiseunterlagen per Post.

D. Umbuchung, Stornierung

Da durch kurzfristige Stornierungen, Umbuchungen, Rücktritt und Ausfälle Kosten entstehen, die die Fa. Holiday Kainz weitergeben muss, bitten wir unsere Kunden, den gebuchten Aufenthalt mit einer Reiserücktrittskostenversicherung bzw. Abbruchversicherung abzusichern, damit im Eintrittsfall der Schaden gering bleibt.

Folgende Stornokosten stellen wir in Rechnung

Bis 14 Tage vor Anreise 30%

13 bis 4 Tage vor Anreise 50%

Weniger als 4 Tage 70%

Bei Nichtanreise 80%

Die Firma Holiday Kainz ist berechtigt, diese Kosten im Namen des Anbieters dem Kunden in Rechnung zu stellen und diese Beträge beim Kunden einzuziehen beziehungsweise einzubehalten, soweit diese Kosten durch Umstände entstehen, die vom Kunden zu vertreten sind.

E. Weitergabe von Daten

Die Firma Holiday Kainz erhebt und verwendet die Kundendaten gemäß den datenschutzrechtlichen Bestimmungen. Zur Abwicklung der Buchung leitet die Firma Holiday Kainz die vom Kunden eingegebenen persönlichen Daten an den jeweiligen Anbieter weiter.

F. Aufgaben des Kunden

1. Im beiderseitigen Interesse ist der Kunde verpflichtet, die Buchungsbestätigung und die Reiseunterlagen auf ihre Vollständigkeit und Richtigkeit zu überprüfen und die Firma Holiday Kainz oder den Anbieter der Ferienunterkunft beziehungsweise Touristikleistungen unverzüglich, spätestens jedoch am dritten Tag nach Erhalt, über Fehler oder Abweichungen zu informieren. Nicht angezeigte Fehler beziehungsweise Abweichungen gelten als akzeptiert.

2. Jeder Kunde muss sich mit der Firma Holiday Kainz oder dem Anbieter von Touristikleistungen in Verbindung setzen, wenn er trotz vollständiger Zahlung des Miet- beziehungsweise Reisepreises nicht spätestens 14 Tage vor Reiseantritt seine Reiseunterlagen erhalten hat.

3. Mängel der Vermittlungsleistung von der Firma Holiday Kainz sind dieser gegenüber unverzüglich anzuzeigen; soweit zumutbar, ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Unterbleibt eine Mängelanzeige schuldhaft, entfallen alle Ansprüche des Kunden aus dem Vermittlungsvertrag, soweit eine dem Kunden zumutbare Abhilfe durch die Firma Holiday Kainz möglich gewesen wäre.

4. Während des Aufenthalts auftretende Mängel an der gebuchten Ferienunterkunft oder Mängel der Touristikleistungen sind vor Ort unverzüglich gegenüber dem Anbieter zu rügen, um ihm die Möglichkeit einzuräumen, Abhilfe zu schaffen. Nach seiner Reise kann der Kunde dem Anbieter eine weitere Mängelrüge in schriftlicher Form schicken. Anschrift und Telefonnummer des Anbieters findet der Kunde in seinen Reiseunterlagen. Gesetzliche Fristen sind zu beachten. Hat der Kunde die Mängel jedoch nicht schon während des Aufenthaltes gemeldet, ist der Anbieter nicht verpflichtet, die Mängelrüge zu berücksichtigen. Sendet der Kunde seine Reklamation an die Firma Holiday Kainz, wird sie diese an den jeweiligen Anbieter weiterleiten.

5. Nur voll geschäftsfähige Personen sind berechtigt, bei der Firma Holiday Kainz Ferienunterkünfte und Touristikleistungen zu buchen.

3. Reisehinweise zu Versicherungen und zu Pass-, Visa-, Devisen- und Gesundheitsbestimmungen

1. Die Firma Holiday Kainz weist auf die Möglichkeit des Abschlusses einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Behandlungs- beziehungsweise Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit im Ausland hin.

2. Jeder Kunde ist für die Einhaltung der gültigen in- und ausländischen Ein- und Ausreisebestimmungen, Gesundheitsvorschriften, Passbestimmungen (Restgültigkeitsdauer von Dokumenten) und Bestimmungen zur Einführung von Haustieren selbst verantwortlich.

3. Reisehinweise, Gesundheitshinweise und Ähnliches stehen für Kunden auf der Website des Auswärtigen Amtes zur Verfügung.

G. Haftung durch die Firma Holiday Kainz

1. Die Firma Holiday Kainz haftet nicht für den Vermittlungserfolg und/oder die mangelfreie/tatsächliche Erbringung der Ferienunterkunftsleistung und/oder Touristikleistungen selbst, sondern nur dafür, dass die Vermittlung mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen wird.

2. Die Firma Holiday Kainz ist in zumutbarem Umfang bemüht, sicherzustellen, dass die auf der Website verfügbaren Informationen, Software und sonstigen Daten, insbesondere in Bezug auf Preise, Termine und Beschränkungen, zum Zeitpunkt der Veröffentlichung richtig, aktuell und vollständig sind. Die einzelnen Angaben zu den Ferienunterkünften und/oder Touristikleistungen beruhen auf den Angaben der Anbieter. Eine Haftung hierfür wird von der Firma Holiday Kainz nicht übernommen.

3. Die Firma Holiday Kainz übernimmt keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit von Inhalten Dritter, wie z.B. Landkarten, redaktionellen Texten und Bildern zu Orten und Regionen.

4. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Firma Holiday Kainz fehlerhafte und/oder unrichtige Angaben bekannt waren oder bei Anwendung handels- und branchenüblicher Sorgfalt bekannt sein mussten. Insoweit ist eine Haftung der Firma Holiday Kainz bei Schäden gleich aus welchem Rechtsgrund (insbesondere bei Verzug, Mängeln und sonstigen Pflichtverletzungen) nur in Fällen des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit gegeben. Eine weitergehende Haftung scheidet aus.

Weiter ist im Fall einer Haftung diese auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden und in jedem Fall auf den dreifachen Wert der vermittelten Ferienunterkunftsleistung oder Touristikleistung begrenzt.

6. Die Firma Holiday Kainz haftet nicht für die Folgen höherer Gewalt. Dazu gehören Anordnungen von Behörden, Terroranschläge, Überflutungen, Feuer, Unwetter, Unfälle, Streiks und andere Arbeitskampfmaßnahmen, von denen die Dienste von die Firma Holiday Kainz oder deren Erfüllungsgehilfen beeinträchtigt werden.

6. Schlussbestimmungen

1. Die Firma Holiday Kainz behält sich das Recht vor, diese allgemeinen Vertragsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft jederzeit zu ändern, ohne dass eine Pflicht zur Mitteilung gegenüber dem Kunden besteht. Auf der Website wird die jeweils aktuelle Version der Vermittlungsbedingungen vom Zeitpunkt ihrer Geltung an bereitgehalten. Mit der Weiternutzung der Website nach einer Änderung der Vermittlungsbedingungen erklärt der Kunde sein Einverständnis zu diesen Änderungen.

2. Diese Vermittlungsbedingungen enthalten alle Vereinbarungen des zwischen dem Kunden und der Firma Holiday Kainz bestehenden Vermittlungsvertrages und ersetzen alle vorangehenden Vereinbarungen, ungeachtet, ob diese schriftlich, elektronisch oder mündlich erfolgten.

3. Das Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und der Firma Holiday Kainz unterliegt ungeachtet der Staatsangehörigkeit des Kunden dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand für Vollkaufleute, für Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben, sowie für Personen, die nach Abschluss des Vertrages ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt haben oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist, ist Traunstein (Deutschland).

4. Sollte eine der voranstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so berührt diese Unwirksamkeit nicht die übrigen Bestimmungen. Die unwirksame Bestimmung ist durch eine Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der zu ersetzenden Bestimmung am nächsten kommt.

Fa. Holiday Kainz
Mauthauser Str. 16
83451 Piding
Deutschland / Germany

Geschäftsführer: Christian Kainz
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE292809207

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr eine Plattform zur Online-Beilegung verbraucherrechtlicher Streitigkeiten im Zusammenhang von Online-Kaufverträgen und Online-Dienstleistungsverträgen bereit.